Selbsthilfe

Kompass

Für den Landkreis Fürstenfeldbruck

 

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

mit der nachfolgenden Zusammenstellung (Stand : 10.10.2017) wollen wir Sie informieren, welche Selbsthilfegruppen in welchen gesundheitlichen oder sozialen Bereichen im Landkreis bestehen und als Ansprechpartner für Sie zur Verfügung stehen. Daneben finden Sie noch einige Anschriften von Behörden und Institutionen, die ebenfalls Hilfen anbieten.
Dieses Verzeichnis der Selbsthilfegruppen wird von der AOK Bayern „Die Gesundheitskasse“ finanziell unterstützt.

Was sind Selbsthilfegruppen? In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen auf örtlicher Ebene, die ihre gesundheitlichen, psychischen oder sozialen Probleme gemeinsam bewältigen wollen. Die Gruppen werden ehrenamtlich von Betroffenen geleitet. Ihr Wahlspruch lautet: „Betroffene beraten und helfen Betroffenen.“ In den regelmäßigen Gruppentreffen werden Beratung, gemeinsame Gespräche, Erfahrungsaustausch, Informationen und gegenseitige Hilfe, aber auch gemeinsame Freizeitaktivitäten angeboten. Die Mitgliedschaft in der Selbsthilfegruppen ist regelmäßig kostenlos.
Daneben gibt es geführte Gruppen
, die sich von den ehrenamtlichen Selbsthilfegruppen insoweit unterscheiden, dass die Gruppen nicht ehrenamtlich von Betroffenen, sondern meist von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Verbände geleitet werden.
Zuletzt wurden auch Gruppierungen aufgenommen, die nicht den Selbsthilfegruppen zuzurechnen sind, als Initiativen gleichwohl aber Unterstützung und regelmäßige Treffen anbieten.

Wir wollen Betroffene und Angehörige ermutigen, unverbindlich mit den erfahrenen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern der verschiedenen Selbsthilfegruppen  und Initiativen Verbindung aufzunehmen. Dieser Selbsthilfe-Kompass erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit; für die jeweiligen Beschreibungen sind die Selbsthilfegruppen und geführten Gruppen sowie die Beratungsstellen selbst verantwortlich.

Im nachstehenden Verzeichnis sind alle Gruppen und Initiativen alphabetisch nach den Krankheiten oder Gruppenthemen aufgelistet. Gibt es im Landkreis Fürstenfeldbruck mehrere Gruppen, sind sie ebenfalls alphabetisch nach Orten aufgeführt. Gibt es nur eine Gruppe, ist sie in der Regel für den gesamten Landkreis als Ansprechpartner offen.
Derzeit bestehen zu folgende Bereichen Gruppen und Initiativen im Landkreis Fürstenfeldbruck:

  • Alleinerziehende
  • Alzheimer
  • Alkoholerkrankungen  (Verbände, Selbsthilfegruppen, Ambulanzen, Beratung) siehe auch Suchterkrankungen
  • Angststörungen, siehe auch Depressionen
  • Arbeitslosigkeit, siehe auch Menschen mit geringem Einkommen
  • Behinderte Erwachsene
  • Behinderte Kinder
  • Blinde und  sehbehinderte Menschen
  • Burn-out-Syndrom
  • C E D (chronisch entzündliche Damerkrankungen) - siehe Colitis Ulcerosa sowie Morbus Crohn
  • Colitis Ulcerosa (C E D - chronisch entzündliche Darmerkrankungen)
  • Demenz
  • Depressionen, siehe auch Angestörungen
  • Diabetes
  • Fibromyalgie
  • Geburt / Schwangerschaft
  • Hydrocephalus, siehe Spina bifida
  • Kinder mit Behinderungen
  • Kinder mit Rheuma, siehe Rheuma
  • Krebserkrankungen
  • Menschen mit geringem Einkommen, siehe auch Arbeitslosigkeit
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Crohn (chronisch entzündliche Darmerkrankung) siehe unter C E D
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson
  • Psychische Erkrankungen, siehe auch Angststörungen, Depressionen
  • Querschnittlähmungen
  • Restless Legs Syndrom
  • Rheuma, auch Rheuma bei Kindern
  • Sehbehinderte Menschen
  • Schlaganfall
  • Schwangerschaft, siehe auch Geburt)
  • Soziale Gruppen für Senioren, pflegende Angehörige
  • Spina bifida / Hydrocephalus
  • Suchterkrankungen siehe auch Alkoholerkrankungen (Verbände, Selbsthilfegruppen, Ambulanzen, Beratung)
  • Trauergruppen
  • Trennung/Scheidung
  • Unterstützung für Selbsthilfegruppen und -initiativen

Wenn Sie eine Selbsthilfegruppe leiten, die nicht in dem Verzeichnis aufgeführt ist, in der sich Daten geändert  haben oder wenn Sie eine neue Gruppe gründen, können Sie sich gerne melden, damit die Änderungen eingetragen werden oder Ihre Gruppe in das Verzeichnis aufgenommen wird. Die Meldung bitte telefonisch an 08193/8821 (Anrufbeantworter) oder mit Mail an konradkaspar@aol.com.

Nachstehend finden Sie die Daten der einzelnen Gruppen, wenn Sie auf den Buchstaben klicken, mit dem der Name Ihrer Krankheit oder Ihres soziales Problems entsprechend der obigen Liste beginnt.